Nistkasten-Initiative läuft erfolgreich an!

Initiative von Iris Schülzke läuft erfolgreich an – Schüler bauen mit Begeisterung Nistkästen für die schädlingsgeplagten Waldgebiete

Der Anblick der von Raupen der Kiefernbuschhornblattwespen kahlgefressenen Wälder ist nicht schön. „Da muss man doch was tun!“ dachte sich unsere Landtagsabgeordnete Iris Schülzke (BVB / FREIE WÄHLER). Doch muss es immer gleich die chemische Keule sein? Am besten wäre es doch, wenn man die natürlichen Feinde der Raupen dazu bewegen könnte, sich in den betroffenen Gebieten anzusiedeln. Wenn sie aus dem Süden zurückkehren, ist der Tisch für sie einige Wochen später reich mit Raupen gedeckt. Doch was die Vögel zur Ansiedlung auch brauchen sind geeignete Nistplätze.

Iris Schülzke hat hierfür mit dem Verein „Wald- und Heideland“ eine Initiative ins Leben gerufen. Ein Tischler liefert Material und Schulkinder bauen bereits mit Begeisterung die ersten Nistkästen zusammen (Die Lausitzer Rundschau berichtete, siehe auch Foto). Und die Feuerwehr hilft beim Aufhängen.

Was für eine Fortsetzung des Projekts noch fehlt ist Geld für mehr Material. Bitte helfen Sie mit, unseren Kindern ein Stück Natur näherzubringen und einen Beitrag zur natürlichen Schädlingsbekämpfung zu leisten. Unsere Wälder und Kinder werden es Ihnen danken!

Sonderspendenkonto
Sparkasse Elbe Elster
IBAN: DE39 1805 1000 0201 0245 51
BIC: WELADED1EES
Kontoinhaber: Verein „Wald- und Heideland“ e.V.

ODER

VR Bank Lausitz eG
IBAN: DE84 1806 2678 0002 8057 74
BIC: GENODEF1FWA
Kontoinhaber: Förderverein „Wald- und Heideland“ e.V.
Jeder Euro hilft dieser Aktion! Schon heute ein großer Dank an alle engagierten Helfer!

Presseecho:
Nistkästen gegen Raupen – Lausitzer Rundschau 23.03.2017 (siehe auch Bild)