Regierung planlos: Wolfswachen in Brandenburg

Iris Schülzke kritisiert Planlosigkeit der Landesregierung in Sachen Wölfe und bekräftigt Forderung nach gesetzlicher Regelung

Über 800 Menschen versammelten sich am Freitag, dem 31.3.2017 zur ersten brandenburgweiten Wolfswache. Dabei geht es nicht um die Verteufelung eines Wildtieres und nicht um das Schüren unnötiger Ängste. Es geht den Menschen vielmehr um einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Wolf, um eine kluge und zweckdienliche Bestandskontrolle und letztlich um ein auskömmliches Miteinander von Weidetierhaltern und Naturschutz.

Um die Politik auf das Thema Wolf aufmerksam zu machen, versammelten sich die Menschen am Lagerfeuer an insgesamt neun verschiedenen Standorten. Iris Schülzke (BVB / Freie Wähler) nahm an der Wolfswache in Elbe-Elster teil. Viele Landwirte nutzten diese Gelegenheit, der Landespolitikerin ihre Sorgen und Probleme mit den Wölfen in der Region zu schildern.

Iris Schülzke stellte im Landtag mehrere Anfragen zum Umgang mit Wölfen im Land Brandenburg und zu möglichen Hilfen für Weidetierhalter, um die Fragen der Bürger zu beantworten, vor denen sich die rot-rote Landesregierung zu drücken versucht. Aus den Antworten zu den Anfragen ist klar zu erkennen, dass es im Umgang mit dem Wolf an konkreten Plänen fehlt. Vor allem fehlt es an Möglichkeiten und Hilfen für Weidetierhalter zur Sicherung der Herden, an klaren und einfachen Regelungen zur Regulierung von Wolfsrissen und letztlich an einer wirksamen Bestandskontrolle.

Landwirtschaftsminister Vogelsänger besuchte eine Wolfswache im Oderbruch. Er kündigte Änderungen im Jagdrecht an. Iris Schülzke hatte konkrete Forderungen an den Minister: „Eine Wolfsverordnung ist dringend nötig, die den Umgang mit den Tieren klar regelt. BVB / FREIE WÄHLER bleibt an dem Thema dran und wird die Landesregierung solange vor sich hertreiben, bis endlich vernünftige Lösungen für Weidetierhalter und den Umgang mit Wölfen, die in Siedlungen unterwegs sind, umgesetzt werden.“

Kleine Anfrage: Wölfe in Brandenburg