Schwochow legt Rheinsberg-Plan vor

Designierter Rheinsberger Bürgermeister Frank Schwochow legt zusammen mit Landtagsabgeordnetem Péter Vida  Rheinsberg-Plan vor

Wie angekündigt, legte der designierte Rheinsberger Bürgermeister Frank Schwochow zusammen mit dem Landtagsabgeordneten Péter Vida in dieser Woche den Rheinsberg-Plan vor. Dieser sieht für die kommenden Jahre detaillierte Maßnahmen zum Wohle der Stadt vor.

Einen Schwerpunkt bilden Infrastrukturmaßnahmen. So sollen insbesondere die L15 und die L16 ins Visier genommen werden. Die Straßen verfügen teilweise über einen 50 Jahre alten baulichen Standard und es gilt, die Unterstützung des Landes stärker einzufordern. Zugleich sieht der Plan den Ausbau der Bürgerbeteiligung bei lokalen Entscheidungen und die Sanierung der Kitas in Linow und Dorf Zechlin vor. Ebenso ist eine Änderung des Landesnahverkehrsplanes dahingehend beabsichtigt, dass eine ganzjährige Anbindung an Berlin möglich wird.

Schwochow setzt bei der Erfüllung des Planes auf überparteiliche Unterstützung. Nur wenn alle gewählten Landtagsabgeordneten der Region zusammenstehen, kann eine gedeihliche Kooperation der kommunalen und Landesebene im Interesse Rheinsbergs entstehen.

Lesen Sie den Rheinsberg-Plan hier.

Presseecho:
Wettlauf um Investionen in Bahnen, Straßen und Kitas - MOZ 08.12.2017