Starkes Ergebnis für BVB / FREIE WÄHLER in Barnim und Uckermark

BVB / FREIE WÄHLER konnte bei den Landratswahlen im Barnim und in der Uckermark sehr gute Ergebnisse verzeichnen. Die gesteckten Erwartungen, ein zweistelliges Ergebnis zu holen, wurden in beiden Fällen deutlich übertroffen. Enttäuschend ist das Resultat in Ostprignitz-Ruppin.

So gelang es unserem Bewerber im Barnim, Sven Weller, starke 18,1% einzufahren. Weller konnte mit seinen Inhalten kreisweit punkten. Überdurchschnittliche Ergebnisse wurden in Werneuchen, Bernau, Schorfheide und dem Amt Biesenthal-Barnim erzielt. Mit diesem Ergebnis im Rücken wird die Vorbereitung für die kommende Kreistagswahl massiv beflügelt.

In der Uckermark konnte Torsten Gärtner gute 15,8% einfahren. Das Resultat ist besonders erfreulich, da es in einem flächenmäßig großen Landkreis gelungen ist, gleichmäßig über alle Gemeinden verteilt ein zweistelliges Ergebnis zu erzielen und somit die flächendeckende Kampagnenfähigkeit unter Beweis zu stellen. Der beste Wert wurde in Schwedt erreicht.

Enttäuschend ist das Ergebnis in Ostprignitz-Ruppin, wo Hans-Georg Rieger zwar in Rheinsberg gut abschnitt, aber kreisweit mit 5,3% hinter den Erwartungen zurückblieb.

BVB / FREIE WÄHLER hat das landesweit gesteckte Ziel – im Durchschnitt zweistellig zu werden – klar erreicht. Wir waren in drei Landkreisen präsent und werden die Ergebnisse als Stärkung für die Verdichtung des Netzwerks unabhängiger Wählergruppen zu nutzen wissen. Inwiefern es Empfehlungen für die Stichwahlen geben wird, werden die zu BVB / FREIE WÄHLER gehörenden Wählergruppen je nach Landkreis in den kommenden Tagen diskutieren. 

Presseecho:

"Kurth und Nickel in der Stichwahl" - MOZ, 23.04.2018

"Auf Wahlbeteiligung kommts' an" - MOZ, 23.04.2018

"Zwei Sieger, zwei Verlierer" - MOZ, 24.04.2018