Zwei Jahrzehnte warten auf den Radweg

Seit 17 Jahren Planungsreife, aber jahrelanges Warten auf den Radweg Ahrensfelde-Mehrow zieht sich weiter hin, so Kleine Anfrage von Péter Vida

Von Ahrensfelder Ortsteil Mehrow ist es nicht weit zum Ortskern von Ahrensfelde mit seinen Einkaufsmöglichkeiten. Vor allem aber liegt dort auch die S-Bahn-Station, dank der man schnell nach Berlin zur Arbeit kommt. Bei gutem Wetter würden viele Pendler die kurze Strecke von nicht einmal 4 Kilometern sicher auch mit dem Fahrrad statt dem Auto fahren, rund 10 Minuten würde eine Tour dauern. Doch real trauen sich das nur Hartgesottene, denn die Landesstraße 339 hat weder einen Gehweg, noch einen Radweg. Man muss sich die nicht besonders breite Straße mit Autos und LKWs teilen. 

So gibt es seit vielen Jahren das Vorhaben, die Landstraße mit einem Radweg zu ergänzen. Doch obwohl das Vorhaben seit dem Jahr 2000 planungsreif ist, zeigen sich auch 2017 keine Anzeichen, dass es bald umgesetzt wird. Derzeit werde der Bedarf neu ermittelt, man könne zum jetzigen Zeitpunkt keine Aussagen treffen, wann die Umsetzung kommt, so die Landesregierung.

Insgesamt sei die Priorität der Strecke Ahrensfelde-Mehrow eher niedrig. Grund: Die Landstraße hatte im Vergleich zu anderen Landstraßen relativ wenig Verkehr, so die Straßenverkehrszählung aus dem Jahr 2010. Doch die Zahl der Radfahrer, um die es bei einem Radweg eigentlich geht, wurde damals gar nicht gezählt, wie wir auf Anfrage erfuhren. Dass die Mehrower keine andere Option haben als die Landstraße ohne Geh- und Radweg, spielt für die Landesregierung bei der Bewertung ebenfalls keine Rolle: „Differenzierte bauliche Randbedingungen werden bei der grundsätzlichen Ermittlung des Radwegebedarfs nicht vorrangig berücksichtigt“, so die Landesregierung.

Fazit: Der Radwegebedarf in Brandenburg wird von einer Zahl abhängig gemacht, die mit der Zahl der Radfahrer nichts zu tun hat und ignoriert die aktuelle straßenbauliche Situation. Aus unserer Sicht ist dieses Vorgehen der Priorisierung verbesserungsfähig ...

Antwort Landesregierung auf Kleine Anfrage „Radweg an der Landstraße 228 zwischen Mehrow und Ahrensfelde“
Antwort Landesregierung auf Nachfrage zur Kleinen Anfrage

Presseecho:
Das lange Warten auf den Radweg – MOZ 10.01.2016