Website Preloader
Website Preloader

Freie Wähler auf Bootstour mit klarer Botschaft ins Wahljahr 2019

24.09.2018 | Wahlen

Freie Wähler auf Bootstour mit klarer Botschaft ins Wahljahr 2019

Nach fast sechs Monaten durchgehendem Sommerwetter laden die Freien Wähler zur Bootstour auf Brandenburgs Gewässern – und es regnet.

Freie Wähler-Chef in Brandenburg an der Havel, Marco Bergholz, ist sich gerade mit den Gartenfreunden unter seinen Gästen einig: „Wir nehmen den Regen nicht als schlechtes Zeichen, sondern als besonderen Gruß für unsere Kleingärtner, die nach diesem Sommer über etwas Regen nicht böse sind.“

Die Freien Wähler hatten am Freitagnachmittag Mitstreiter und Unterstützer zu einer Bootsrundfahrt eingeladen. Marco Bergholz dazu weiter: „Wir freuen uns, dass so viele unserer Aktiven und Unterstützer unserer Einladung gefolgt sind. Darunter bereits viele, die zur Kommunalwahl für ein Mandat in der Stadtverordnetenversammlung kandidieren wollen. Uns ist es wichtig, langfristig mit unseren Kandidaten und Unterstützern eine enge Verbindung aufzubauen, uns kennenzulernen und uns zu den Wahlkampfthemen auszutauschen. Wir werden mit einem ausgewogenen Team zur Kommunalwahl antreten und um das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler werben.“

Marco Bergholz konnte an Bord auch den Landesvorsitzenden von BVB / FREIE WÄHLER, den Landtagsabgeordneten Péter Vida, herzlich begrüßen. Vida machte in seinem Grußwort deutlich, dass es im Wahljahr 2019 für die Freien Wähler kommunal und im Land gelingen müsse, stärker zu werden. Voller Zuversicht betonte er dabei, wie wichtig gerade auch der Einsatz der Freien Wähler gegen die Kreisreform gewesen sei. Vida stellte in Aussicht, dass mit gleicher Energie auch das Eintreten gegen die als ungerecht empfundenen Straßenbaubeiträge fortgesetzt werden wird.

Für die Fraktion der Freien Wähler in der SVV machte deren Vorsitzender Dirk Stieger an dem Thema der Laubentsorgung von öffentlichen Straßen die Arbeitsweise der Fraktion deutlich: „Wenn wir ganz konkret von Bürgerinnen und Bürgern angesprochen werden, dann schauen wir uns das vor Ort an und überlegen gemeinsam, was geht. Nicht mit hektischer Effekthascherei, sondern mit vernünftigen Lösungen und einer handwerklich soliden Umsetzung in der SVV. Die im Mai 2019 anstehende Kommunalwahl wird für uns eine große Herausforderung. Wir wollen die mögliche Kandidatenanzahl ausschöpfen und ein gutes Ergebnis erreichen. Wer um das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger wirbt, der muss auch über die SVV hinaus bereit sein, Verantwortung in unserer Stadt zu übernehmen. Sollte sich diese Frage für uns stellen, werden wir eine kompetente Antwort dazu geben können.“

Presseecho:

„Freie Wähler wollen ab Mai im Rathaus mitmischen“ – MAZ, 23.09.2018

Aktionen

Wählen Sie am 22. September

BVB / FREIE WÄHLER!

Aktuelles

Schlechte Wahlverlierer in OPR fechten Ergebnis an!

Schlechte Wahlverlierer in OPR fechten Ergebnis an!

In Rheinsberg versuchen die Verlierer der Kreistagswahl, den stimmstarken Kandidaten von BVB / FREIE WÄHLER, Frank-Rudi Schwochow, abzusägen. Das Verliererbündnis, bestehend aus CDU, Grünen und Linken, stellte mehrere identische Einsprüche gegen die Gültigkeit der...