Website Preloader
Website Preloader

Crystal-Meth-Schwemme – was tut die Landesregierung?

29.05.2015 | Andere

Kleine Anfrage soll für Handeln der Landesregierung gegen die Verbreitung von Crystal Meth sorgen

Crystal Meth aus tschechischen Drogenlaboren wurden in den letzten Jahren zunächst in Sachsen und Bayern zum Problem. Ein Thema auch für den deutschen Innenminister de Maizière, der in einem Interview im letzten Monat dazu Stellung bezog.

Seit Monaten ist auch der Süden Brandenburgs betroffen. Crystal Meth soll dort inzwischen flächendeckend zu bekommen sein. Das Problem breitet sich immer weiter nach Norden aus. Kriminalpolizisten warnen vor „gesellschaftlichen Problemen in völlig neuen Dimensionen“. Trotz der zunehmenden Probleme wurde das Personal bei der Polizei für die Bekämpfung der Rauschgiftkriminalität in den letzten Jahren erheblich reduziert, so die Kriminalpolizisten. Diese fordern eine erhebliche Personalverstärkung um den Handel mit Crystal Meth einzudämmen und die Beschaffungskriminalität deutlich zu senken. Auch werden dringend Konzepte gefordert, um dem fortschreitenden Drogenkonsum Einhalt zu gebieten.        

Bereits am 26.05. sandte Iris Schülzke daher einen Fragenkatalog an die Landesregierung, in der Hoffnung, diese dadurch zum Einsatz gegen Crystal Meth anstoßen zu können.

Kleine Anfrage: Handel mit Crystal Meth in Südbrandenburg

Zahl der Crystal-Abhängigen steigt rasant an – Drei Tage wach und sofort abhängig – Artikel auf RBB

Handel mit Crystal Meth nimmt im Süden Brandenburgs zu – Artikel in Blickpunkt Brandenburg

Aktionen

Wählen Sie am 22. September

BVB / FREIE WÄHLER!

Aktuelles

Schlechte Wahlverlierer in OPR fechten Ergebnis an!

Schlechte Wahlverlierer in OPR fechten Ergebnis an!

In Rheinsberg versuchen die Verlierer der Kreistagswahl, den stimmstarken Kandidaten von BVB / FREIE WÄHLER, Frank-Rudi Schwochow, abzusägen. Das Verliererbündnis, bestehend aus CDU, Grünen und Linken, stellte mehrere identische Einsprüche gegen die Gültigkeit der...